Zehnte Etappe: Von Emmerthal nach Rohrsen

In Emmerthal zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite: frisches Grün in hügeliger Landschaft, blühende Rapsfelder, das Plätschern von Wasser, die Laubfärbung der Wälder im Herbst und die üppige Blütenpracht im nahe gelegenen Ohrbergpark. All das macht Emmerthal, den Ort vor den Toren Hamelns, aus.

Wahrlich "natürlich" führt auch der Weserbergland-Weg weiter in Richtung Norden. Durch den Höhenzug Hellberg geht es über Hagenohsen und Völkerhausen nach Hastenbeck. Das kleine Örtchen ist bekannt durch die Schlacht bei Hastenbeck im Jahre 1757. Vielleicht kennen Sie Hastenbeck ja auch bereits aus dem Fernsehen oder Kino, denn der weltberühmte Krimi "Der unheimliche Mönch" von Edgar Wallace wurde hier verfilmt. Am Rande des Höhenzugs Schecken führt Sie der Wanderweg auf Wald- und Wiesenwegen zum Etappenziel Hameln.

Die Rattenfängerstadt punktet vor allem mit ihrer historischen Altstadt, geschmückt mit einer Vielzahl an restaurierten Fachwerk- und Weserrenaissanceanlagen. In den verwinkelten Gassen können Sie in zahlreichen Cafés und Restaurants Ihren Wandertag Revue passieren lassen. Zu empfehlen ist eine Stadtführung mit dem "echten" Rattenfänger, bei der Sie die Highlights von Hameln auf einzigartige Weise durch die Brille des "dunkelsten Gesellen der deutschen Märchenstraße" entdecken können. Sie können sich gewiss sein: der Rattenfänger von Hameln zieht Jung und Alt gleichermaßen in den Bann.

Informationen zur An- und Abreise von dieser Etappe des Weserbergland-Weg erhalten Sie hier.

Weserbergland-Weg Infozentrale

Kontakt

Weserbergland Tourismus e.V.
Postfach 100339
31753 Hameln

Wir helfen Ihnen gerne!

Fon 0 51 51 / 93 00 0
Fax 0 51 51 / 93 00 33
E-Mail info@weserberglandweg.de 
http://www.weserberglandweg.de

Öffnungszeiten der Infozentrale

Mo – Do: 08.30 - 17.00 Uhr
Fr: 8.30 - 14.00 Uhr

loading