Zwölfte Etappe: Von Rohdental bis Rinteln

Von Rohdental führen Sie die grün-blauen XW-Markierungen des Weserbergland-Weges zur Paschenburg, ein im Jahre 1842 von Revierförster Carl Kayser erbautes repräsentatives Steinhaus. Heute ist die Paschenburg mit seinem angeschlossenen Restaurant ein beliebtes Ausflugsziel im Norden des Weserberglandes. Nicht nur der grandiose Ausblick, sondern auch der Felsspalt unterhalb der Paschenburg verspricht ein besonderes Erlebnis. Der Sage nach wurden nämlich die Höhlen unterhalb der Burg vor langer Zeit von kleinen Wichten mit großen Bärten und spitzen Zipfelmützen bewohnt. Wer weiß, vielleicht entdecken Sie noch heute einen von ihnen...

Von der Paschenburg lohnt sich ein Abstecher zur Burg Schaumburg. Alte Mauern und Türme, geheimnisvolle Sagen und Inschriftensteine, ein düsteres Burggefängnis und ein herrlicher Ausblick von der Spitze des 30 Meter hohen Georgsturms entführen Sie in eine andere, längst vergessene Welt. Nach einer kurzen Rast im angeschlossenen Restaurant, geht es zurück in die knochigen Wälder des Naturparks Weserbergland.

Über den Luhdener Klippenturm geht es am Ende dieser Etappe bergab nach Rinteln. Die ehemalige Universitäts- und Festungsstadt liegt direkt an der Weser und besticht mit seinem farbenfrohen historischen Altstadtkern.

Informationen zur An- und Abreise von dieser Etappe des Weserbergland-Weg erhalten Sie hier.

Weserbergland-Weg Infozentrale

Kontakt

Weserbergland Tourismus e.V.
Postfach 100339
31753 Hameln

Wir helfen Ihnen gerne!

Fon 0 51 51 / 93 00 0
Fax 0 51 51 / 93 00 33
E-Mail info@weserberglandweg.de 
http://www.weserberglandweg.de

Öffnungszeiten der Infozentrale

Mo – Do: 08.30 - 17.00 Uhr
Fr: 8.30 - 14.00 Uhr

loading