Purer Wanderspaß: Vom Weserstein bis zur Münchhausenstadt

Reiseablauf

1. Tag Individuelle Anreise in Hann. Münden

Entdecken Sie die historische Altstadt Hann. Münden.

2. Tag Wanderung nach Reinhardshagen (ca. 16 km)

Freuen Sie sich auf Stationen wie den Weserstein und die Tillyschanze - einem Aussichtsturm mit angeschlossenem Museum in Hann. Münden. In Reinhardshagen ist das Habich`s Schloss sehenswert. Die historische Gierseilfähre bringt Wanderer nur mit der Wasserkraft über die Weser. Die Eisenhütte, ein Hüttenensemble aus Maschinenfabrik, Gießereihaus, Rosenhaus und Veckerhäger Bergamt sind in Reinhardshagen-Veckerhagen sehenswert.

3. Tag Wanderung nach Oberweser (ca. 20 km)

Das bekannte Dornröschenschloss Sababurg liegt direkt am Wanderweg, wie auch der Tierpark Sababurg und der Urwald Sababurg.

4. Tag Wanderung von Oberweser nach Bad Karlshafen (ca. 20 km)

Ein Besuch im Freilichtmuseum Mühlenplatz in Gieselwerder ist lohnenswert, denn nachgebildete Wassermühlen, Burgen, Schlösser, Kirchen und Rathäuser sind dort in Miniatur zu sehen. In Bad Karlshafen berichtet das Deutsche Hugenotten-Museum über die Geschichte der Hugenotten. Entspannung finden die Gäste in der Weser-Therme.

5. Tag Wanderung nach Silberborn/Neuhaus (ca. 23 km)

Der Weser-Skywalk ist eine Aussichtsplattform auf den Weserklippen. In Nienover leben Heckrinder und Exmoorponies im Hutewald. Interessant ist auch ein Besuch des Mittelalterlichen Hauses Nienover. Informationen über Mensch, Wald und Kultur bietet der ErlebnisWald Schönhagen mit Baumhaushotel. Der Naturbadeteich verschafft Erfrischung. Trinkflaschen auffüllen kann man an der Ahlequelle kurz vor Neuhaus. Hier lohnt auch ein Besuch im Wildpark mit Waldmuseum und eine Ausstellung im WildparkHaus.

6. Tag Wanderung nach Stadtoldendorf (ca. 20 km)

Eine grandiose Aussicht bietet der Hochsolling-Turm kurz vor Silberborn. Mutige erklimmen über 40 Kletterstationen im TreeRock Abenteuerpark, Silberborn. Eines der größten Hochmoore Niedersachsens ist das Hochmoor Mecklenbruch. Ein schönes Erlebnis ist auch die Wanderung durch das idyllische Hellental. Stadtoldendorf liegt zu Füssen der sagenumwobenen Homburg. Ein 60 Hektar großes Offroadgelände kann mit einem Miet-Geländewagen im Freizeitpark Mammut erkundet werden.

7. Tag Wanderung nach Bodenwerder (ca. 20 km)

Das Zisterzienserkloster Amelungsborn fasziniert mit seiner bewegten Geschichte. Die Wanderung führt nach Holenberg, bekannt als Toskana des Nordens. Einen Panoramablick genießt man vom Ebersnackenturm. Die Königszinne bietet einen Blick auf das Etappenziel Bodenwerder, wo das Münchhausen-Museum über den bekannten Lügenbaron berichtet.

8. Tag: Individuelle Abreise - oder Verlängerung

 

 

Buchbarer Zeitraum

ganzjährig buchbar, ab 2 Personen

Ihre Inklusiv-Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Hotels oder Gasthäusern
  • 7x leckeres Wanderfrühstück
  • Gepäcktransfer von Haus zu Haus
  • Wanderkarte
  • Wander-Nadel
  • Stempelpass

Extras

Rücktransfer von Porta Westfalica nach Bodenwerder oder Bodenwerder nach Hann. Münden ab 4 Personen auf Anfrage

Preis

pro Person im DZ 444,- €, pro Person im EZ 566,- €

Buchungshotline: 0 55 36 /96 09 70

Die Weser-Radweg Buchungszentrale, c/o Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V. steht Ihnen für Buchungsanfragen gerne zur Verfügung.

Kontakt

Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V. TouristikzentrumLindenstraße 837603 Holzminden - Neuhaus

 

 

Wir helfen Ihnen gerne!

Fon 0 55 36 / 96 09 70
Fax 0 55 36 / 96 09 720
E-Mail info@solling-vogler-region.de 
www.solling-vogler-region.de

Öffnungszeiten der Solling-Vogler-Region e.V.

Mo – Do: 08.30 - 17.00 Uhr
Fr: 08.30 - 16.00 Uhr

loading