Baustellen und Umleitungen am Weserbergland-Weg

Informationen zu Sperrungen und Umleitungen im Wegeverlauf

Sturmschäden, Gesamter XW

In vielen Wäldern im Weserbergland hat das Sturmtief "Friederike" im Januar 2018 großen Schaden angerichtet. Auch der XW ist betroffen. Leider liegen uns keine detaillierten Wegemeldungen vor, die Räumung von umgestürzten Bäumen wird nach und nach erfolgen und einige Zeit in Anspruch nehmen. Daher weisen wir generell darauf hin, das Absperrungen zu beachten sind und das betreten von noch nicht geräumten Wegeabschnitten auf eigene Gefahr erfolgt.

Steinbergen, 12. Etappe

Im Bereich Rinteln-Steinbergen (12.Etappe) wird noch bis November 2017 die Kreuzung B83, B238 und L442 großflächig umgebaut. Hierbei verändert sich auch die Führung für Fußgänger/Wanderer in diesem Bereich. Die Umleitungsstrecke für den Weserbergland-Weg quert die B83 an der Behelfsampel für Fußgänger im Bereich wo auch Bahngleise die Buzndesstraße kreuzen. Im weiteren Verlauf führt die Umleitung kurz entlang der Gleise und dann am alten Bahnhof Steinbergen nach rechts zur Rintelner Straße. diese wird an einer Fußgängerampel gekreuzt, der Weg führt dann geradeaus hinein in den Wald. Folgen Sie dort den Umleitungsmarkierungszeichen. Unter https://regio.outdooractive.com/oar-weserbergland/de/tour/fernwanderwege/weserbergland-weg/2923981/ haben wir die Umlitung als aktuelle Bedingung auch grafisch hervorgehoben.

Hutewald Nienover, 4.Etappe

Das eingezäunte Projektgebiet des Hutewaldes in dem Auerochsen und Exmoor-Ponys wild im Wald leben, darf mit Hunden nicht betreten werden. Für Wanderer mit Hund gibt es eine ausgeschilderte Umleitung um das Projektgebiet herum. Bitte folgen Sie den örtlichen Wegweisern.

loading