Baustellen und Umleitungen am Weserbergland-Weg

Informationen zu baubedingten Veränderungen im Wegeverlauf

Umleitung im Hochsolling, Etappe 5

Forstarbeiten auf der 4. Etappe

Auf der 4. Etappe finden Forstarbeiten statt. Es kann zu Wegesperrungen kommen.

Bahnbauarbeiten: Anreisemöglichkeiten per Bahn eingeschränkt

Achtung Bahnbaustelle! Wegen Bahnbauarbeiten ist der Startort des Weser-Radweges, Hann.Münden, vom 01. Juli bis zum 31. Juli nicht mit der Bahn zu erreichen. Es ist ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, es sollten aber die längeren Fahrzeiten mit eingeplant werden.

Außerdem bis zum 06.August gesperrt ist die Bahnstrecke Göttingen-Bodenfelde-Bad Karlshafen-Ottbergen, so das auch die Bahn-An- und Abreisemöglichkeiten zur 3. und 4. Etappe eingeschränkt sind. Auch hier wird ein Schienenersatzverkehr angeboten.

Hochsolling, 5.Etappe

Im Hochsolling wird der XW wegen Baumfällarbeiten vom Montag, den 26.06. bis auf weiteres zwischen dem Hochsollingturm und dem Wanderparkplatz "Hochmoor Mecklenbruch" umgeleitet. Bitte folgen Sie diesem Abschnitt Alternativ der Markierung des örtlichen Wanderwegs HS1. Eine entsprechende Karte der Umleitung wird vor Ort auf den Beginn und das Ende der Umleitung Hinweisen.

Steinbergen, 12. Etappe

Im Bereich Rinteln-Steinbergen (12.Etappe) wird noch bis November 2017 die Kreuzung B83, B238 und L442 großflächig umgebaut. Hierbei verändert sich auch die Führung für Fußgänger/Wanderer in diesem Bereich. Die Umleitungsstrecke für den Weserbergland-Weg quert die B83 an der Behelfsampel für Fußgänger im Bereich wo auch Bahngleise die Buzndesstraße kreuzen. Im weiteren Verlauf führt die Umleitung kurz entlang der Gleise und dann am alten Bahnhof Steinbergen nach rechts zur Rintelner Straße. diese wird an einer Fußgängerampel gekreuzt, der Weg führt dann geradeaus hinein in den Wald. Folgen Sie dort den Umleitungsmarkierungszeichen. Unter https://regio.outdooractive.com/oar-weserbergland/de/tour/fernwanderwege/weserbergland-weg/2923981/ haben wir die Umlitung als aktuelle Bedingung auch grafisch hervorgehoben.

Hutewald Nienover, 4.Etappe

Das eingezäunte Projektgebiet des Hutewaldes in dem Auerochsen und Exmoor-Ponys wild im Wald leben, darf mit Hunden nicht betreten werden. Für Wanderer mit Hund gibt es eine ausgeschilderte Umleitung um das Projektgebiet herum. Bitte folgen Sie den örtlichen Wegweisern.

loading